• Branchen
  • Produkte

Schneidereit unterstützt die Kindernothilfe

Weihnachten steht vor der Tür. Es ist das Fest der Liebe und vor allem auch der Nächstenliebe.
Deshalb wollen wir ihnen heute ein Projekt vorstellen, welches uns sehr am Herzen liegt und das wir ab diesem Jahr aktiv unterstützen werden.
In den Jahren zuvor haben wir unseren Kunden kleine Weihnachtspräsente geschenkt. In diesem Jahr gehen wir jedoch einen anderen Weg indem wir auf solche Präsente verzichten und stattdessen die Kindernothilfe.

Die Kindernothilfe unterstützt nicht nur Kinder, sondern auch ihre Familien und die ganze Dorfgemeinschaft
In unserer neuen Reihe „Schneidereit hilft“ wollen wir euch zeigen, welch tolle Arbeit die Kindernothilfe in den ärmsten Regionen der Welt leistet. Dazu zählt die Sicherung der Grundbedürfnisse und Rechte von Kindern.
Die Kindernothilfe wurde 1959 in Duisburg gegründet, um notleidenden Kindern in Indien zu helfen. Heute ist die Kindernothilfe eines der größten Kindernothilfswerke in Europa. Sie fördert heute bis zu 1.5 Millionen Mädchen und Jungen in 29 Ländern in Afrika, Lateinamerika und Osteuropa.
Das Hilfswerk unterstützt in erster Linie die bedürftigen Menschen durch sogenannte Patenschaften. In diesen stehen nicht nur die schulische Ausbildung im Vordergrund, sondern auch immer die Komponenten Gesundheit und Ernährung. Durch eine Patenschaft werden nicht nur die einzelnen Kinder, sondern gleichzeitig auch die Familie und die ganze Dorfgemeinschaft unterstützt.

Die Kindernothilfe kooperiert mit einheimischen Partnern, die auf kulturelle Eigenheiten und die jeweiligen Lebensbedingungen eingestellt sind.
Für die Kindernothilfe steht in ihren Hilfsprojekten die Partizipation und Hilfe zur Selbsthilfe im Vordergrund. Die Kinder werden nicht als Hilfsempfänger angesehen, vielmehr sollen Wege bestritten werden, den Kindern aktiv bei ihrer Selbstverwirklichung zu helfen und nachhaltige Verbesserung der Strukturen zu schaffen.
Die Programme werden von in den Ländern ansässigen Partnerorganisationen operativ begleitet. Die Förderung der Jungen und Mädchen geschieht unabhängig von Religions- und Kirchenzugehörigkeit.
Der Spender kann eine Patenschaft übernehmen, wobei es zwei Arten von Patenschaften gibt. Zum einen die Kinderpatenschaft und zum anderen die Projektpatenschaft. Gemeinsam mit den Kindern und ihren Familien werden die Projekte so geplant und durchgeführt, dass jedes Kind im Projektgebiet Zugang zu guter Bildung erhält. Die Projekte sind langfristig angelegt und wirken daraufhin, die Lebensverhältnisse nachhaltig zu verbessern. Die Patenschaft macht Hilfe mit langem Atem möglich und ist daher eine der wirksamsten Förderformen. Die Kindernothilfe fördert vor allem Kinder in besonders schwierigen Lebenslagen. Dabei steht jedes Projekt und Programm unter der Prämisse der Selbstverwirklichung von Kinderrechten.

Die Kindernothilfe verfolgt bei ihrer Arbeit drei Hauptziele
Einsatz für Kinderrechte:
Die Kindernothilfe und ihre Partner setzen sich für die Verwirklichung der Rechte des Kindes ein. Sie arbeitet auf nationaler und internationaler Ebene in Bündnissen und Netzwerken mit anderen Organisationen zur Verbesserung der wirtschaftlichen, sozialen und politischen Rahmenbedingungen. Dabei stehen die UN-Kinderrechtskonventionen im Vordergrund.

Humanitäre Hilfe/ Katastrophenhilfe:
Es wird überall dort Humanitäre Hilfe geleistet, wo die Kindernothilfe aktiv ist. Ihre besondere Aufgabe sieht sie in der Wiederaufbauhilfe, die sich mit vorbeugenden Maßnahmen zur Begrenzung zukünftiger Katastrophen verbinden lässt.

Armutsbekämpfung
Eines der Hauptziele der Kindernothilfe ist die Bekämpfung von Armut: „ Mit dem Ziel der Nachhaltigkeit tragen die Partner bzw. die ihnen angeschlossenen Träger in ihren Ländern zur Bekämpfung der Armut, der Schaffung sozialer Gerechtigkeit und der Bewahrung der Schöpfung bei“. (§2 der Satzung.)

Das Scheidereit-Blog-Team berichtet in den nächsten Wochen ausführlich über seine Patenschaft
Die Art und Weise, wie die Kindernothilfe arbeitet, hat uns so überzeugt, dass wir uns für dieses Hilfswerk entschieden haben.
In den kommenden Wochen werden wir hier ausführlich über unser Engagement bei der Kindernothilfe berichten. Wir stellen unsere Patenschaft vor und halten euch auf dem Laufenden.

Die Firma Schneidereit und das Schneidereit-Blog-Team wünschen ihnen ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr!

Bildquelle Beitragsbild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.