Wirtschaftlich effiziente und effektiveReinigung in der Altenpflege.

Mit der richtigen Waschtechnik und Textilaufbereitung
einfach hygienisch sauber.

Ob Kinderbetreuung oder Pflege und Betreuung von Senioren – seit über 100 Jahren beweist der Verein St. Vinzenz aus Deggendorf mit seinem Leitspruch „Mit dem Herzen sehen“ eindrucksvoll, wie dieses vielfältige Aufgabenfeld erfolgreich gemeistert werden kann.

In der Idylle des bayerischen Waldes ist das Alten- und Pflegeheim Haus St. Vinzenz gGmbH zu finden. Ein Ort, der Seniorinnen und Senioren dazu einlädt, zusammen zu leben und dazu auch eine positive Gemeinschaft und pflegende Unterstützung zu erfahren. „Wir möchten, dass sich unsere Bewohner wohlfühlen. Das bedeutet für uns, wir gehen auf die individuellen Bedürfnisse ein und schaffen ein familiäres Umfeld, in dem sich jeder zuhause fühlen kann“, erklärt die Geschäftsführerin und Heimleiterin Birgit Begerow. Bei über 70 Bewohnern und insgesamt 56 Einzel- und Doppelzimmern im Haus ist das keine leichte Aufgabe. Da ist ein gut durchdachtes Konzept entscheidend. Dass der Grundgedanke des Deggendorfer Pflegeheims genau richtig ist, zeigt die Auszeichnung des „Grünen Haken“. „Über diese Auszeichnung für die Verbraucherfreundlichkeit sind wir besonders stolz und es schafft uns als Pflegeheim ein bedeutsames Alleinstellungsmerkmal hier im Kreis“, berichtet Birgit Begerow über den Erfolg und die Anerkennung des Hauses St. Vinzenz.

„Vielleicht ist genau das unser Geheimrezept: Von der Küche bis zur
Wäsche – wir machen alles hausintern!“

Heimleitung Birgit Begerow

Mit 65 Mitarbeitern leistet das Haus St. Vinzenz einiges, um seinen Bewohnerinnen und Bewohnern den besten Komfort zu bieten. „Kleine Extrawünsche können wir so problemlos realisieren und das sind genau die Dinge, die die Bewohnerfreundlichkeit in einem Alten- und Pflegeheim ausmachen,“ beschreibt Birgit Begerow die Vorteile dieses Konzeptes. Frisch gekochtes Essen statt Catering aus der Großküche. Eine hausinterne Wäscherei, die von Bewohnerwäsche über Reinigungstextilien bis hin zur Dienstwäsche alles übernimmt.

„Jedes Bewohnerzimmer wird wöchentlich grundgereinigt. Darüberhinaus erfolgen täglich Reinigungen nach Bedarf. Hinzu kommt die regelmäßige Reinigung aller gemeinsamen Räume – vom Eingangsbereich bis zur Kapelle. Für unsere elf Putzkräfte fällt da einiges an Arbeit an“, beschreibt die Hauswirtschaftsleiterin Frau Damm den hohen Reinigungsaufwand im Haus St. Vinzenz. Es müssen alleine ca. 400 Mopps pro Woche gewaschen werden, zusätzlich zu der gesamten anderen Wäsche der 72 Heimbewohner.

Bei diesem hohen Waschaufkommen von ca. 90 Kilo pro Tag sind leistungsstarke und robuste Geräte zwingend notwendig, die neben der wirtschaftlichen Reinigung auch alle Anforderungen in Bezug auf Richtlinien-konforme Hygienestandards bestens erfüllen.

Die alten Waschmaschinen waren dem auf Dauer nicht gewachsen. Störungen und lange Wartezeiten auf den Reparaturservice häuften sich. Als eine alte Waschmaschine im Haus St. Vinzenz ausfiel und der Kontakt mit dem Unternehmen Schneidereit Professional, einem der führenden Anbieter für die Systemwäsche, aufkam, zeigten sich schnell die innovativen Möglichkeiten und Funktionen der Produkte des Anbieters.

Kosten sparen mit bedienerfreundlichem Moppaufbereitungssystem.

Auf Basis einer umfangreichen Bedarfsanalyse vor Ort, gemeinsam mit dem Key Account Manager Jannis Götz von Schneidereit Professional, entwickelte die F&E Abteilung des Solinger Unternehmens eine auf die individuellen Anforderungen des Alten- und Pflegeheims maßgeschneiderte Lösung: Speziell angepasste Waschprogramme und das Schneidereit Mopp-Aufbereitungs-System SMAS® sorgen nun für ein hohes Einsparpotenzial.

Allen voran ist das Schneidereit-Mopp-Aufbereitungs-System SMAS® für die Reinigungskräfte eine enorme Erleichterung, die keiner mehr missen möchte. In der Vergangenheit wurden die Mopps gewaschen und getrocknet, bei der Reinigungsarbeit mehrfach im Eimer ins Wasser getaucht, ausgepresst und benutzt. Anders bei SMAS® : Die Mopps werden in den neuen Maschinen gereinigt, aufbereitet und anschließend in hermetisch verschlossenen Boxen für den sofortigen Gebrauch gelagert. Der Transport der Mopps an den Einsatzort wird durch das einfache Handling der Boxen um ein Vielfaches erleichtert. Der gebrauchte Mopp wird jetzt einfach durch einen frischen ersetzt.

„Es wird bei der eigentlichen Putzarbeit kein zusätzliches Wasser mehr benötigt und auch eine Fehldosierung der Reinigungschemie ist nicht mehr möglich. Jeder aufbereitete Mopp ist direkt einsatzbereit, was eine enorme Zeitersparnis für unsere Reinigungskräfte bedeutet,“ erklärt Frau Damm. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Reinigungskräfte nicht mehr mit Reinigungschemikalien in Berührung kommen und den nassen Mopp nicht mehr beschwerlich auspressen müssen. „Mit dem neuen Konzept und der Mopp-Aufbereitung ist die Form des Putzens absolut rückenschonend und arbeitserleichternd,“ ist Frau Damm begeistert.

Von der Handhabung bis zum Service überzeugt.

Mit insgesamt drei Waschmaschinen und zwei Trocknern des Unternehmens Schneidereit Professional bewältigt Mitarbeiterin Frau Wurzer in der hausinternen Wäscherei täglich das hohe Wäscheaufkommen des Alten- und Pflegeheims. „Die Bedienung der Geräte ist wirklich einfach. Schneidereit Professional hat für uns passende Waschprogramme eingerichtet, die wir ganz einfach per Knopfdruck anwählen können. Und auch unseren bisher sehr hohen Waschmittelverbrauch haben wir jetzt im Griff.“ Eine moderne Membranpumpentechnik übernimmt die vollautomatische Waschmitteldosierung. Das schließt Fehldosierungen aus und sorgt für eine gleichbleibende gute Qualität der Mopps und garantiert unter Berücksichtigung der Hygienevorgaben des RKI und VAH ein optimales Reinigungsergebnis.

Qualitativ hochwertige Bauteile machen die Waschmaschinen und Trockner von Schneidereit Professional zu besonders robusten Produkten für den Dauerbetrieb. Das weiß man auch im Haus St. Vinzenz zu schätzen. „Bereits der Ausfall einer Maschine wäre hier eine Katastrophe. Ein Defekt mit einem langen Stillstand des Geräts ist bei unserem Waschaufkommen nicht tragbar. Daher sind wir umso glücklicher, dass wir jetzt mit Schneidereit Professional einen zuverlässigen Partner mit einem umfassenden Service an unserer Seite haben,“ lobt Heimleiterin Birgit Begerow die Zusammenarbeit mit dem Solinger Unternehmen. Sollte es dennoch einmal zu einem Schaden kommen, stehen kompetente Servicemitarbeiter schnell zur Verfügung. „Ich kann mich nun auf meine Kernaufgaben konzentrieren und bin komplett außen vor, wenn es ein Problem mit der Maschine gibt. Das erspart mir sehr viel Stress und Zeit und ist eine große Arbeitserleichterung,“ erzählt Heimleiterin Birgit Begerow.

Mit seinem umfangreichen Service, dem arbeitserleichternden Mopp- Aufbereitungs-System, den voreingestellten Waschprogrammen mit vollautomatischer Wasch- und Chemiemitteldosierung überzeugt die maßgeschneiderte Produktlösung von Schneidereit Professional das Team des Hauses St. Vinzenz ohne Zweifel:

„Wir haben jetzt genau das, was wir brauchen“.

Schneidereit Professional liefert seit Jahren maßgeschneiderte Lösungen für die verschiedensten Branchen. Ob Gebäudedienstleister, Kliniken oder Alten- und Pflegeheime – Schneidereit Professional bietet seinen Kunden individuelle Lösungen, die optimal auf die Anforderungen abgestimmt sind.