Komplette Ratenfreiheit bei Neuverträgen bis ins nächste Jahr

Um betroffene Kunden finanziell in dieser akuten Krisensituation zu unterstützen, bietet Schneidereit Professional schon seit Beginn der bundesweiten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie eine Stundung der monatlichen Mietraten an.

„Die sich massiv ändernde Lage verlangte ein Höchstmaß an Flexibilität. Intern und vor allem durch Kulanz gegenüber unseren Kunden. Wir haben unseren Kunden angeboten, dass die fixen Mietraten der laufenden Verträge, entsprechend der individuellen Situation, zwischen drei und neun Monaten ausgesetzt werden können, so dass die Betriebsbereitschaft ohne finaziellen Engpass gewährleistet ist“, sagt Arnd Lütticke, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb von Schneidereit Professional.

Da die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie jedoch nicht so schnell überstanden sein dürften, sind nun mittel- bis langfristige Entlastungen gefragt. Schneidereit Professional hat daher eine weitere Unterstützung ins Leben gerufen.

Die Maßnahme beinhaltet die komplette Ratenfreiheit bei Neuverträgen, die bedarfsweise bis ins Jahr 2021 in Anspruch genommen werden kann. Durch die kostenlose Zugabe des Medic-Programms für desinfizierendes Waschen ist so auch die Neuausstattung oder der Geräte-Tausch mit professioneller Maschinentechnik in der aktuellen Lage möglich, ohne dass die Liquidität der Kunden belastet wird.

Gerade in diesen unsicheren Zeiten, ist es für Schneidereit Professional als echter Partner der Reinigungsunternehmen enorm wichtig, seine Kunden, die tagtäglich für die nötige Hygiene sorgen, nicht nur finanziell, sondern auch organisatorisch im Reinigungsprozess zu unterstützen. So steht das Netz von über 140 Servicetechnikern in Deutschland und in Österreich weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung. Ebenso wurden Liefer- und Produktionsenpassen frühzeitig entgegengewirk, sodass benötigte Maschinen schnell und unkompliziert geliefert und in Betrieb genommen werden.