Schneidereit Professional entlastet Gebäudereiniger bei der Umstellung auf neue Tariflöhne

Solingen, 15. Februar 2018. Zum 1. Januar 2018 ist das dreijährige Tarifabkommen zwischen dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) und der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) in Kraft getreten. Die Vertragspartner haben sich laut Pressemeldung darauf geeinigt, im Rahmen dieser dreijährigen Tarifvertragsperiode die Löhne für die Beschäftigten bis zum Ende des Jahres 2020 in allen acht Lohngruppen anzugleichen. Demnach sind alle Dienstleister im Gebäudereiniger-Handwerk angehalten, ihre Tariflöhne zu den Jahresstichpunkten anzupassen. Die Änderungen für die Lohnund Zeiterfassung zu übernehmen sowie umzusetzen bedeutet einen nicht unerheblichen Aufwand und bindet bei den Gebäudereinigern zwangsläufig interne Ressourcen.

Leichter hatten es die Anwender des webbasierten Zeiterfassungssystems T.R.A.C. (Time Recording and Controlling) von Schneidereit Professional. Diese konnten sich entspannt zurücklehnen, da die Änderungen von Schneidereit Professional rechtzeitig übernommen und zum passenden Zeitpunkt pünktlich ins System eingepflegt wurden. So stehen den Kunden die aktuellen Eckwerte immer zum jeweiligen Jahresanfang automatisch zu Verfügung – ohne sich explizit darum kümmern zu müssen. Dadurch ist sichergestellt, dass alle Daten beizeiten, sicher und korrekt verarbeitet werden können. „Unmittelbar nach Vorlage des neuen Tarifvertrags haben wir die Daten in unseren Zentralrechner übernommen und konnten damit gewährleisten, dass unsere Kunden prompt zum Jahresanfang mühelos mit den aktuellen Daten arbeiten konnten“, erklärt Patrick Gartmann, Leiter T.R.A.C. von Schneidereit Professional. „Wie nicht anders von Schneidereit Professional gewohnt, lief alles reibungslos und wir mussten nicht eigens aktiv werden“, ergänzt Geschäftsführer Enrico Rhauda vom T.R.A.C.-Kunden G. Rhauda Gebäudereinigung GmbH in Potsdam.

Bei T.R.A.C. handelt es sich um ein Zeiterfassungssystem von Schneidereit Professional, das durch die Kombination aus Fingerscan und kontaktloser Chipkartentechnik nach Angaben von Schneidereit Professional als ausgesprochen anwenderfreundlich, störungsfrei und fälschungssicher gilt. Hard- und Software sind auf die Bedürfnisse von Gebäudereinigern zugeschnitten. Das Zeiterfassungssystem T.R.A.C. besitzt nach Angaben von Schneidereit Professional alle notwendigen Features, um den Personaleinsatz in Objekten effizienter und kostensparender zu gestalten. Das intuitiv zu bedienende System lässt sich ohne großen Aufwand in die Arbeitsprozesse der Gebäudereiniger integrieren. Ebenso ist gewährleistet, dass bei Bedarf dem Zoll fälschungssichere und entsendegesetzkonforme Abrechnungsdaten der Mitarbeiter zur Verfügung gestellt werden können.